Bio-Lebensmittel: Warum sie wirklich gesunder sind by Andrea Flemmer

By Andrea Flemmer

Show description

Read or Download Bio-Lebensmittel: Warum sie wirklich gesunder sind PDF

Similar biophysics books

The Shadow of Albion

For good over a part century, Andre Norton has been the most well known technology fiction and myth authors on the planet. seeing that her first SF novels have been released within the Nineteen Forties, her experience SF has enthralled readers old and young. With sequence equivalent to Time investors, sunlight Queen, Forerunner, Beast grasp, Crosstime, and Janus, in addition to many stand-alone novels, her stories of motion and event in the course of the galaxy have drawn numerous readers to technology fiction.

Indigenous Biography and Autobiography

During this soaking up choice of papers Aboriginal, Maori, Dalit and western students speak about and examine the problems they've got confronted in writing Indigenous biographies and autobiographies. the problems variety from balancing the calls for of western and non-western scholarship, via writing a few kinfolk that refuses to recognize its id, to contemplating a group call for to not write something in any respect.

Additional resources for Bio-Lebensmittel: Warum sie wirklich gesunder sind

Example text

Die Mehrfachbelastungen sind besonders besorgniserregend. Wird der Grenzwert für ein Pestizid überschritten, stellt man bei weiteren Nachforschungen oft fest, dass noch weitere Schadstoffe enthalten sind, die ebenfalls über den gesetzlich festgelegten Werten liegen. In 21 Prozent der Proben fand Greenpeace in ihren Untersuchungen vier und mehr Pestizide. 2008 14:37:21 Uhr 44 Was erspare ich mir mit Bio-Lebensmitteln? erforscht. Besonders belastet sind laut Greenpeace Trauben, Erdbeeren und Paprika.

Diese Frage muss man wie so viele mit einem deutlichen „Jein“ beantworten. Eigentlich müssen Zusatzstoffe auf ihre gesundheitsschädliche Wirkung getestet sein. Für die meisten der Stoffe wird in Tierversuchen festgestellt, welche Mengen dieser Substanz das jeweilige Tier ohne gesundheitlichen Schaden täglich zu sich nehmen kann. Die unschädliche Wirkungsdosis für Tiere wird meist nochmals auf ein Hundertstel reduziert. Man nennt das dann den ADI-Wert (siehe Anhang, Lexikon). Relativ sicher meinen Sie?

Man setzt sie bei der Herstellung und Verarbeitung von Lebensmitteln ein. Dort unterstützen sie technische Prozesse wie Schneiden, Filtrieren oder Stoffumwandlungen. Der entscheidende Unterschied zu den Zusatzstoffen ist, dass sie nach Gebrauch wieder entfernt werden. Im Lebensmittel, das Sie auf dem Tisch vorfinden, sind sie allenfalls in unvermeidbaren Spuren vorhanden und haben dann auch keine technologische Wirkung mehr. 2008 14:37:24 Uhr 60 Was erspare ich mir mit Bio-Lebensmitteln? Rechtlich gesehen, gelten technische Hilfsstoffe nicht als Lebensmittel.

Download PDF sample

Rated 4.93 of 5 – based on 32 votes